Neues aus der Kleiderschmiede: 2015 Sewing Challenge

Im Internet fand ichsewing challenge 2015 zum Jahreswechsel einige Challenges, die zwar interessant waren, aber realistischerweise nichts für mich sind. Bücher lese ich zwar gerne, aber nicht annähernd so viele, wie für die Reading Challenge 2015 gefordert.

 

Ich liebe aber neue Herausforderungen, gerade zum Jahreswechsel, wenn man ein ganzes neues Jahr dafür Zeit hat. Daher rief ich in der Kleiderschmiede die Sewing-Challenge 2015 aus. Jeder, der mitmachen will, nimmt sich 15 Dinge für das Jahr vor. Dabei ist es egal was und wie zeitaufwändig, wichtig ist, dass es etwas mit dem Nähen zu tun hat und außerdem für einen persönlich eine kleine Herausforderung ist.

Damit das ganze auch klappt und Spaß macht, gibt es jeden Monat einen Thread, wo man sich über seine Fortschritte unterhalten kann und sich gegenseitig Mut zusprechen kann.

Meine persönliche Sewing Challenge 2015 ist:

  1. Stoffbestand auf 75m dezimieren (gerade sind es ca. 150m). Dabei ist es egal, wie viel Stoff ich kaufe, solange Ende des Jahres nur mehr 75m davon übrig sind .
  2. Zahl der Ufos so reduzieren, dass sie einstellig ist
  3. Blazer Sew-Along beenden
  4. Jeden Tag 30 min nähen. Realistischer: 5 Tage pro Woche je 30min nähen/handarbeiten, außer wenn ich im Urlaub bin.
  5. Keine neuen Ufos produzieren; sprich: immer ein Projekt vollenden, bevor ich ein neues anfange.
  6. Meine restliche Wolle abarbeiten. Sprich: eine Mütze stricken und aus den Resten eine Katzendecke häkeln (für Menschen ist es nicht mehr genug Wolle.)
  7. Jeden Monat aus der aktuellen Burda nähen (wenn ich nichts finde, dann aus einer anderen, aus der ich noch nichts genäht habe).
  8. Alles auf dem „Ändern“-Stapel abarbeiten (und zukünftige Änderungen sofort erledigen).
  9. Kein Patchwork nähen. Echt jetzt, das Zeug macht mich gerade wahnsinnig
  10. Eine Hose nähen. Und sie nachher anziehen.
  11. Mir eine Scheibe bei den fleißigen Bienchen abschauen, die Probemodelle nähen und konsequent Änderungen durchführen. Mein Zeug passt zwar auch ziemlich gut, aber es gibt noch Spielraum nach oben. Vor allem was meinen Fleiß in Bezug auf Passform angeht.
  12. Alle meine Fertigblusenschnitte einmal nähen.
  13. Etwas aus meinen Patrones nähen oder mich von ihnen trennen.
  14. Einen tragbaren BH nähen.
  15. Alle nicht passenden oder nicht getragenen Stücke aus meinem Kleiderschrank zum Saisonwechsel entfernen bzw. abändern.

Und was ist mit Euch? Habt ihr Euch schon was für 2015 vorgenommen oder wollt ihr gerne noch mitmachen?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neues aus der Kleiderschmiede, Sewing Challenge 2015 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s