Freitags-Wunschliste

Wer kennt das nicht, beim Surfen durch das Internet oder auch ganz altmodisch offline im Laden wird man von Inspirationen überrollt und der „Bestellfinger“ (schönes Wort, das ich letztens auf einem Blog oder bei Twitter gelesen habe) zuckt allzu oft.

Um das etwas zu kanalisieren, möchte ich hier heute fünf Dinge vorstellen, die ich momentan einfach gerne hätte:

1. Nettie Bodysuit

Nettie Bodysuit

Ich habe als Kind Ballett gemacht und das auch immer sehr gerne. Leider hat meine Lehrerin aufgehört und die neue wollte uns alle zu Primaballerina machen. Das hieß: Zucht und Ordnung und naja, was soll ich sagen, allein schon von meinen körperlichen Voraussetzungen bin ich keine Primaballerina. Dafür bin ich einfach viel zu groß.

Was sich nicht geändert hat ist meine Liebe zum Ballett und auch für vom Ballett insprierte Kleidung. Nun ja, ein Tüllröckchen wollte ich mir schon fast nähen, habe mich aber dann doch noch zusammenreißen können. Aber einen Body hätte ich schon gerne, ich finde, mit sowas fühlt man sich gleich deutlich schlanker.

Daher ist Nr. 1 auf der Wunschliste der Nettie Bodysuit.

2. Dirndljacke

Dirndl Jacke Modell 19 aus der Trachten Filati Nr. 5

Hier in Bayern ist ja gerade Oktoberfest/Herbstfestzeit. Die Anzahl der trashigen Dirndl hat, meines Erachtens, deutlich abgenommen bzw. wurden von Minilederhosen abgelöst. Aber man findet an jeder Ecke Inspiration in Bezug auf Dirndl und Trachtenmode.

Ein neues Dirndl brauche ich nicht wirklich, ich habe bereits zwei, die ich kaum trage. Aber ich hätte gerne eine Jacke dazu. Letzte Woche habe ich in München eine Dame mit einem wunderschönen pinken (genähten) Trachtenjanker im klassischen Schnitt (also ungefähr so) gesehen. In München wird sowas ja das ganze Jahr getragen, als würde sich so eine Investition schon lohnen. Aber ich bin noch nicht bereit mir die Arbeit zu machen.

Was ich mir eher vorstellen könnte, wäre eine gestrickte Jacke. So wie die oben, das ist Modell Nr. 19 aus der aktuellen Trachten Filati (Nr. 5). Jetzt gibt es nur zwei Probleme: 1. Ich stricke nicht mehr. 2. Ich habe dringendere Projekte und somit einfach keine Zeit. Schade. Aber irgendwann bestimmt! (Oder ich frag Oma…)

3. Bügelkissen

Bügelkissen, klein

Bügelkissen, klein

Frau Drehumdiebolzeningenieur hat letzte Woche auf Twitter einige Fragen zur „klassischen“ Schneiderei gestellt. Damit beschäftige ich mich ja auch furchtbar gerne und ich finde ein klassisch geschneidertes Jackett einfach toll.
Allerdings helfen Rosshaareinlage, Seidenorganza und Dormette nicht viel, wenn man nicht das passende Bügelequipment hat.

Essentiell ist dabei ein Bügelkissen, um die Rundungen, die wir als Frauen ja zahlreich haben, in Form  zu bügeln. Ich besitze bereits ein Bügelei, das ist aber so groß und schwer, das ich zum einen keinen Platz habe zum anderen es auch so nicht so wirklich benutzt habe, weil es einfach zu groß und zu sperrig ist.

Daher hätte ich gerne ein kleines, handliches Bügelei. Letzte Woche habe ich beim Orag in München eins gesehen, das mir gut gefallen hätte, allerdings kostet es 40€. Ich bin mir aber sicher, dass meine Oma es mir liebend gern zu Weihnachten schenkt…

4. Craftsy-Kurs

Pant Construction Techniques – David Page Coffin

Passend zum obigen Thema habe ich mich wieder etwas mehr mit Craftsy beschäftigt. Craftsy ist eine Online-Plattform, die Kurse zu verschiedenen Themen anbietet, wie z.B. Nähen. Und was ich am besten finde: Es gibt im Netz hunderte Angebote für Anfänger, für Fortgeschrittene oder Semiprofis gibt es kaum etwas. Ich bin in einem Stadium, wo ich mir zutraue (fast) alle Schnittmuster zu nähen und die Basics kann. Wenn ich etwas nicht weiß, dann habe ich genug Nähbücher, wo ich nachsehen kann und kann mir Sachen selbst erschließen. Was mich interessiert sind professionellere Anleitungen – nicht das, was in jedem normalen Nähbuch steht. Mich interessiert, was der Savile Row-Schneider, Claire Shaeffer oder Susan Khalje anders machen, als Lieschen Müller daheim. Und da wird man eben bei Craftsy gut fündig (sie haben aber natürlich auch Kurse für Anfänger).

Momentan steht bei mir das Hosenthema ganz groß auf der To Do Liste. Für den Schnitt werde ich mir professionelle Unterstützung suchen – dazu später mehr. Aber für die Verarbeitung könnte mir dieser Kurs nützlich sein. Denke ich, hoffe ich.
Aber: Zuerst wird der Schnitt angepasst. Auch wenn der Kurs gerade im Sale ist – ich habe genug Kurse, die ich noch nicht zu Ende angesehen habe und daher werde ich mir diesen erst kaufen, wenn der Schnitt passt.

Vor allem jagt in den USA ein Sale den nächsten, da muss man nicht beim erstbesten alles kaufen.

5. Vögelchen-Stoff

Vögelchen Stoff von Sew Over It

Natürlich wäre diese Liste nicht vollständig, ohne einen Stoff.

Ich stehe momentan total auf weite Blusen aus einem schönen weichen, fließenden Stoff. Warum auch immer. Und ich bin auf der Suche nach so einem Vögelchenstoff schon seit Jahren. Ich habe mal eine RTW-Bluse aus so etwas gesehen und seitdem will ich es auch haben.

Nun habe ich diesen Stoff im Onlineshop von Sew Over It gefunden und will ihn seitdem haben. Warum ich ihn mir noch nicht gekauft habe? Reine Disziplin. Nächsten Monat ist ein großer Stoffverkauf, da spare ich schon etwas drauf. Ganz billig ist der Vögelchenstoff nämlich leider nicht (wenn man 3m bestellen „muss“) und außerdem kommen noch 15 Pfund Versand drauf. Daher – erstmal noch nicht. (Und wenn er dann weg ist, beiße ich mir ganz gehörig in den Allerwertesten…).

So, das waren meine Versuchungen für diese Woche – hattet ihr auch welche? Wenn ja, schreibt es doch in die Kommentare.

Alles Liebe,

Marianne

Disclaimer: Keine Affilate-Links und ich bekomme für keinen der dargestellten Artikel irgendetwas bzw. stehe mit keinem der Unternehmen in Verbindung. Das sind alles Sache, die ICH wirklich gerne haben möchte. Ohne weiterem Hintergedanken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Freitags-Wunschlste abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Freitags-Wunschliste

  1. Nähe dir das Bügelkissen doch einfach selber – okay, das Ausstopfen ist eine mittlere Sauerei, aber schwer ist es nicht. Dann kannst du dir statt dessen von deiner Omi den hübschen Stoff schenken lassen 😉
    (Anleitung zum Bügelkissen: http://www.santa-lucia-patterns.de/blog/2014/04/19/buegelei-naehanleitung/)
    Schönes Wochenende,
    Constance

    • kleiderschmiede schreibt:

      Ja das hab ich mir auch schon überlegt, aber no way das ich das so fest hinbekomme wie die im Laden. Und die Sauerrei will ich mir auch nicht unbedingt antun. Manche Dinge überlasse ich gern den Profis. Aber danke für den Link!

  2. Frau Lotterfix schreibt:

    Ich dachte eigentlich, dass ich regelmäßig auf Deinem Blog lese, aber diesen Post habe ich glatt übersehen – daher der späte Kommentar. Tolle Idee, die Freitagswunschliste! Zu dem Craftsy-Kurs: David Page Coffin hat auch ein Buch zu dem Thema verfasst, das quasi identisch ist mit dem Kursinhalt. Ich brauche es aktuell nicht, magst Du es mal ausgeliehen haben?

    Liebe Grüße,
    Frau Lotterfix

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s