Me-Made-Mittwoch am 25.01.2017 – Renfrew Top

Eigentlich mag ich ja keine Indieschnitte. Die Passform ist oft Glücksache, die Anleitung noch viel mehr und auch sind die Maße nicht immer gleich. Bei Burda und Vogue, meine Lieblingsschnittmusterfirmen, weiß ich, was ich ändern muss, bei Indiefirmen ist es mir schon passiert, dass die Ärmel plötzlich viel kürzer waren. Leider werden oft, wenn überhaupt, nur Maße von Oberweite, Taille und Hüfte angegeben, so dass man nur raten kann, welche Konstruktionsmaße verwendet wurden. Außerdem finde ich haben die meisten sehr einfache Schnitte zu einem ziemlich stolzen Preis.

Aber keine Regel ohne Ausnahme. Sewaholic mag ich wirklich gerne (bzw. mochte es, als es noch von Tasia geführt wurde – keine Ahnung, ob sich das in Zukunft bestätigt), auch wenn ich da schon ins Klo gegriffen habe (Davie Dress…). Aber das Renfrew Top und das Grainville Shirt liebe ich, nachdem ich herausgefunden habe, was ich wo wie ändern muss (und es ist erfreulich wenig).

DSC07355.JPG

Heute zeige ich Euch ein Renfrew Top, dass ich aus grauem Wollstrick genäht habe. Der Pullover ist zu dieser eisigen Jahreszeit mein ständiger Begleiter. Den Stoff habe ich in Italien gekauft und lange überlegt, was ich daraus machen sollte. Eigentlich war klar, dass es ein Pulli werden soll und dass ich zu wenig Stoff für einen aufwändigen Schnitt hatte. Daher war das Renfrew Top nur eine logische Entscheidung.

DSC07358.JPG

Der Pulli ist kuschlig warm, also geht nur für die wirklich kalten Wintertage. Davon haben wir hier in Bayern aber mehr als genug, so dass der Pulli auch wirklich ordentlich getragen wird. Und er ist sehr versatil, er geht sowohl zu Jeans und T-Shirt (wie auf dem Foto), als auch über eine Bluse und unter den Blazer für die Arbeit. Wobei er dafür eher zu dick ist, aber die Jacke hängt meistens eh über dem Stuhl.

DSC07359.JPG

Das Renfrew Top ging wie gewohnt einfach und schnell zu nähen. Ich finde den Schnitt so toll, weil er überall Bündchen hat und man so alles mit der Overlock nähen kann und dann einfach die Bündchen mit einem Dreifach-Zickzack absteppen kann. Das sieht man natürlich bei dem Pulli alles nicht, da der Stoff viel zu dick ist.

DSC07321.JPG

Jetzt bin ich gespannt, was die anderen heute so tragen.

Hier findet ihr meine alte Schnittmusterbesprechung in der Kleiderschmiede.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Me-Made-Mittwoch am 25.01.2017 – Renfrew Top

  1. lencheninlove schreibt:

    Ein wirklich schöner, klassischer Pulli. Manchmal sind die einfachen Dinge halt die besten.
    Ganz liebe Grüße, Lena

  2. ak-ut schreibt:

    warm und zu allem gut kombinierbar – perfekt !
    lg anja

  3. Goldengelchen schreibt:

    Ich mag Renfrew auch sehr gerne, ich sollte meiner einen genähten Version definitiv ein paar Nachfolger gönnen. Und Sewaholic sowieso, weil ich da von Brust bis Hüfte mal nicht 3 verschiedene Größen habe 🙂
    Ich muss ja gestehen, dass ich noch nie auf die Idee gekommen bin, Renfrew als Pulli (und nicht als Longsleeve) zu nähen, das sollte ich auch unbedingt mal angehen. Deine Version sieht jedenfalls super kombinierfreudig aus.
    Aber ich bin auch gespannt, wie es in Zukunft mit Sewaholic weiter geht, seit der Ankündigung „hey, wir sind die Neuen“ hat sich da nichts mehr getan, oder?

    Viele Grüße, Denise

    • kleiderschmiede schreibt:

      Ja, Sewaholic ist toll und sie sind vor allem ziemlich lang (was seltsam ist, da Tasia ja eher klein ist…).
      Auf Instagram gab es von den neuen Eigentümern wohl mal ein Work-in-Progress-Foto von einer Bluse, aber das ist auch schon mehrere Monate her. Weiß nicht, ob da noch etwas kommt.
      Alles Liebe,
      Marianne

  4. Angela schreibt:

    Ein sehr schönes Shirt, der Stoff sieht toll aus, die Paßform ist 1A. Ich habe das Schnittmuster auch noch hier rumliegen und war von den Sewaholic-Schnittmustern bisher immer begeistert. Ich fürchte nur, dass es keine weiteren in der Form geben wird ohne Tasia. LG Angela

  5. Doro schreibt:

    So einen warmen wolligen Pulli kann man jetzt wirklich gut brauchen. Gefällt mir sehr!
    Liebe Grüße von Doro

  6. Norden & Nähen schreibt:

    Der Pullover sieht unglaublich gemütlich aus! 🙂
    Liebe Grüße
    Bente

  7. immi schreibt:

    Die logische Entscheidung sieht auch noch super gut aus-! 🙂
    Mausgrau und ein klassischer Schnitt und man denkt vielleicht das wird langweilig – aber das ist nicht der Fall – eher eine dankbare und sinnvolle Sache.
    Warum also nicht öfter mal mit Logik an die Näherei herangehen. 😀

    Liebe Grüße
    Immi

  8. Barbara schreibt:

    Mir gefällt Dein Pulli sehr gut! Renfrew gehört auch zu meinen Lieblingsschnitten, allerdings habe ich ihn bisher nur aus Jersey genäht. Aber die Idee , ihn aus Wollstoffen zu nähen, ist sehr gut, danke für die Anregung!
    LG Barbara

    • kleiderschmiede schreibt:

      Danke!
      Ich habe schon einige Renfrews aus Wollstoffen. Im Prinzip ist es genauso wie aus normalem Jersey, man muss nur darauf achten, dass der Stoff dehnbar genug ist (oder ihn eine Nr. größer nähen).
      Alles Liebe,
      Marianne

  9. Sandra schreibt:

    Sehr schlicht, SEHR schön.
    Liebe Güße,
    Sandra

  10. Gabis Naehstube schreibt:

    Ich finde diese schlichten Kleidungsstücke immer ganz wunderbar. Die kann man so herrlich kombinieren und ist immer gut angezogen. Gefällt mir gut Dein Pulli.

    Liebe Grüße
    Gabi

  11. KAZE schreibt:

    Den Schnitt werde ich mir merken und das grau sieht ganz wunderbar kuschelig aus.Sicher die richtige Entscheidung.
    VG Karen

  12. JUDY schreibt:

    Gefällt mir, das Kuschelteil würde ich auch anziehen.
    LG Judy

  13. Ulla schreibt:

    Der Pulli sieht richtig klasse aus. Ist ganz nach meinem Geschmack.
    Herzlichst Ulla

  14. Verena schreibt:

    Sitzt sehr gut an Dir! Ich nähe auch mal nach Burda und Co., mal aber auch nach anderen Schnitten. Den Ausdruck Indi kannte ich noch gar nicht, ist an mir vorbei gegangen. Lieben Gruß Verena

  15. Hallo, ich finde Deinen Pulli sehr gelungen, er steht Dir ausgezeichnet. Und ja, bei den Indie-Schnittmustern gehen die Meinungen sehr auseinander – ich weiß noch nicht, zu welchem Lager ich zähle, dafür nähe ich noch nicht lang genug (und für mich). Aber diesen Pulli würde ich sofort nehmen – scheint also gut zu sein 🙂 Lieben Gruß, Karin

  16. Raphaele schreibt:

    Hallo Marianne, schön zu lesen, dass es anderen ähnlich geht bezüglich Smartphones ;o) Der Pulli sieht so schön kuschelig aus, ein toller Basic! LG, Raphaele

  17. lenelein schreibt:

    Der Mantel ist super schön und steht dir wirklich gut! Ich mag Walk auch als Material, aber dieses offenkantige ist nicht so meins. Und viele Schnittmuster sehen eher trutschig und unstylisch aus. Aber dieses nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s