Me-Made-Mittwoch am 1. Februar 2017 – Stadtmantel von Stokx mit Kapuze!

Heute zeige ich Euch mein erstes fertiges Kleidungsstück 2017: Einen Stadtmantel von Stokx, genäht aus dunkelblauem Walk von Giesswein. Die Belege sind aus Resten von einem Liberty Stoff, die Druckknöpfe von Prym. Innen habe ich statt Webband die Bänder vom 33c3 verarbeitet 🙂

DSC07455.JPG

Den wunderschönen Walk hat meine Mutter mal im Werksverkauf von Giesswein erstanden und mir zu Weihnachten geschenkt. Lange lag er in meinem Lager. Zum einen habe ich mich nicht getraut ihn anzuschneiden, andererseits habe ich auch kein Schnittmuster gefunden, dass ich passend fand. Da ich „nur“ 3,2m hatte, reichte das bei meiner Größe nur für eine Jacke oder einen sehr einfachen Mantel. Viele der Schnittmuster für Walk sind offenkantig verarbeitet, was ich nicht mag.

DSC07456.JPG

Zuerst wollte ich die Jacke Vent von Schnittquelle nähen und das Schnittmuster habe ich mir dann auch bestellt. Die Schnittmuster sind ja nur in einer Größe enthalten und so kam es, dass ich aus der Größe „rausgeschrumpft“ bin, bevor ich das Muster vernähen konnte. Der Schnitt landete auf Ebay und ich habe dann beschlossen, keinen neuen Schnitt von Schnittquelle zu kaufen, da ich sie dafür, dass nur eine Größe enthalten ist, zu teuer finde. Außerdem passiert es ja manchmal, dass man ein Probemodell näht und feststellt, dass eine Größe größer oder kleiner besser wäre.

DSC07457.JPG

Dann hat Meike ihren neuen Schnitt vorgestellt und ich wusste: den will ich nähen. Ich habe den Schnitt bestellt, sofort plotten lassen und noch vor Weihnachten losgelegt. Ein Probemodell zeigte, dass keine Änderungen notwendig waren, außer etwas Mehrlänge und etwas Mehrweite im Oberarm. Insgesamt musste ich weniger ändern als in anderen Schnittmustern, was mich positiv überrascht hat. Auch musste ich nur 5cm verlängern, was für andere vielleicht interessant ist (ich bin 1,87m groß). Aufgrund der Schnittführung bin ich sehr zuversichtlich, dass er sich gut anpassen lässt, wenn ich weiter schrumpfe.

DSC07461.JPG

Das Schnittmuster ließ sich gut nähen. Allerdings hat mich die 1,2cm Nahtzugabe verrückt gemacht. Meine Maschine hat keine Markierung für 1,2cm und mit Klebestreifen wollte ich nicht arbeiten. Der Schnitt hat sowohl die Nahtlinie, als auch die Schnittlinie mit Nahtzugabe eingezeichnet. Im Prinzip halte ich das für eine prima Idee, aber es war doch sehr verwirrend mitunter. Nächstes Mal werde ich dann wohl die Nahtlinie verwenden und die Nahtzugabe selbst anzeichnen.

DSC07464.JPG

Die Anleitung ist gut und leicht verständlich, nur an zwei Stellen habe ich etwas gerätselt. Den Kragen habe ich aber dann hinbekommen, indem ich genau das gemacht habe, was in der Anleitung stand (große Überraschung, nicht?) und beim Futterärmel habe ich das Pferd von hinten aufgezäumt, aber auch ein gutes Ergebnis bekommen.

DSC07465.JPG

Was mich etwas stört ist, dass bei den Taschen der bunte Stoff, aus dem der Beleg ist, etwas herausschaut. Am Anfang habe ich mich sklavisch an die Anleitung gehalten und kein „understitching“ gemacht (also die Nahtzugaben knappkantig auf den Beleg gesteppt), daher schaut der Stoff etwas raus. Als ich das dann gemerkt hatte, war es schon zu spät. Beim vorderen Beleg, am Ärmelbeleg und auch am Futter habe ich dann ein „understitching“ gemacht und alles liegt schön flach, ohne dass es heraussticht.

DSC07459.JPG

Als der Mantel schon fast fertig war, stellte ich fest, dass ich eigentlich eine Kapuze will. Das ist so der typische Mantel für den Frühling oder den Herbst, wo es bei uns zumindest gerne auch mal regnen kann. Regenschirm habe ich grundsätzlich nicht dabei und ich mag einfach Kapuzen. Da ich noch etwas Stoff übrig hatte, beschloss ich mir meine eigene Kapuze zu basteln.

DSC07470.JPGDSC07471.JPG

Der Schnitt der Kapuze ist die vom Cypress Cape von Sewaholic, allerdings habe ich die Linien etwas begradigt, so dass sie nicht ganz so enganliegend ist. Die Nähte habe ich auseinandergebügelt und mit Zickzack abgesteppt. Der vordere Beleg der Kapuze ist genauso breit wie der vordere Beleg am Mantel und einfach ein gerader Streifen. Der Beleg am unteren Ende der Kapuze ist ca. 3cm breit, also ungefähr die Hälfte. Die Kapuze wird mit Druckknöpfen am Mantel befestigt. Deren Position am Mantel habe ich an der Schneiderpuppe bestimmt; an der Kapuze sind sie vorne an den Kanten und auf Höhe der Teilungsnähte (insgesamt 4 Stück – mehr hatte ich nicht da ;)).

DSC07503.JPG

DSC07512.JPG

DSC07519.JPG

(Die Falten vorne sind wegen meiner schlechten Haltung und die hinten wegen der Bewegung. Der Mantel sitzt wie angegossen.)

So, nun habe ich einen tollen neuen Mantel, werde aber wohl leider noch ein paar Wochen warten müssen, bis ich ihn wirklich anziehen kann. Aber zum Überziehen, wenn man nur kurz mit dem Auto wo hinfährt, geht er auch jetzt schon. Komplimente dafür, dass er schön schlank macht, habe ich schon bekommen.

Und nun bin ich gespannt, was alle anderen heute beim MeMadeMittwoch so tragen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Me Made Mittwoch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

46 Antworten zu Me-Made-Mittwoch am 1. Februar 2017 – Stadtmantel von Stokx mit Kapuze!

  1. Kape Anlumi schreibt:

    Was für ein wunderschöner Mantel! Durch den Liberty Stoff hat er das wohldosierte gewisse Etwas, das gefällt mir besonders gut. Und die Kapuze ist toll! Für die Stoffstatistik lohnt so ein Mantel sich ja auch 😉
    LG Petra

  2. schildkroete schreibt:

    Der ist ja richtig schön geworden und die Idee mit der Kapuze ist genial!
    Viele Grüße
    Sabine

  3. Amely schreibt:

    Das ist echt ein toller Mantel geworden! Der graue Stoff wird durch den gemusterten Stoff schön aufgelockert und die Passform ist auch super.
    LG Amely

  4. carola naehkatze schreibt:

    Klasse, der steht auch noch auf meiner Liste. Mittlerweile habe ich so viele schöne Modelle von dem Schnitt gesehen. Schön auch, dass er sich so leicht anpassen lässt. Vielen Dank auch für den Tipp mit dem „Understitching“. Ich mag es auch. nicht, wenn das Futter herausschaut.

    • kleiderschmiede schreibt:

      Ja, das ist ätzend, gerade wenn es in Kontrastfarbe ist. Der Originalmantel ist ja mit gleichfarbigem Satin gearbeitet, da wäre das nicht so schlimm. Aber so – geht gar nicht.
      Alles Liebe,
      Marianne

  5. bekraenzt schreibt:

    Sehr schön! Da hat der Walk ja auf seine wahre Bestimmung gewartet. Die Liberty-Details gefallen mir sehr!
    LG

  6. Anja schreibt:

    Der Mantel ist toll geworden, bestimmt ist der Walk von Giesswein auch noch wärmender als normaler Walk. Die Idee mit der Kapuze gefällt mir besonders gut, habe gerade nochmal meine Bestände gecheckt, reicht leider nicht … beim nächsten Mantel oder als Jacke mit Kapuze auch gut vorstellbar. LG Anja

    • kleiderschmiede schreibt:

      Danke! Ob der Walk wirklich wärmender ist, weiß ich nicht, da ich noch nie vorher Walk vernäht habe. Er ist aber auf jeden Fall warm, obwohl er eher dünn ist und vor allem überhaupt nicht kratzig!
      Alles Liebe,
      Marianne

  7. Silke schreibt:

    Der Mantel ist richtig klasse geworden und passt dir perfekt und schön, dass es für die Kapuze noch gereicht hat. Du hast dass perfekt gelöst, so als gehört sie von Anfang an dazu.
    lG Silke

  8. Tanja schreibt:

    Das Schnittmuster habe ich gesehen, ist aber nicht bei mir hängen geblieben. Dein Modell hingegen ist klasse! Steht Dir ausgezeichnet. LG, Tanja

  9. Frilufa schreibt:

    Ein sehr schöner Mantel. Bisher konnte ich mich mit den Schnittmustern von Stokx nicht anfreunden, aber so sieht er toll aus. Auch die zusätzliche Kapuze ist super umgesetzt.
    Liebe Grüße, Frilfa

  10. SaSa schreibt:

    So ein wunderbarer Mantel! Du hast ihn sehr schön verarbeitet. Liberty als Beleg ist sehr hübsch! Wir haben hier ein Stoffgeschäft, das besonders viele hochwertige Walk- und Viskosejerseystoffe verkauft. Dort habe ich falsche Kappnähte gelernt, die bei Walk sehr schön werden (hier allerdings kein Walk): https://paisleypirouette.blogspot.de/search/label/Sewaholic
    Dann gibt es keine abstehenden NZ mehr, allerdings wird es etwas sportlicher.
    Liebe Grüße, SaSa

  11. kuestensocke schreibt:

    Wunderschöner Mantel, die Linienführung kommt bei dem Stoff toll zur Geltung. Klasse gemacht. LG Kuestensocke

  12. Brigitte schreibt:

    Ein schöner Stadtmantel! Und die abknöpfbare Kapuze ist eine tolle Idee.
    Viele Grüße Brigitte

  13. Siebenschön schreibt:

    Ein toller Mantel, der Stoff ist so schön und die Liberty-Details machen ihn besonders.
    Den Schnitt möchte ich auch gerne noch nähen…
    Gute Idee auch mit der anknöpfbaren Kapuze!
    LG
    Marlene

  14. Susan Naeht schreibt:

    Dein Mantel ist ja wirklich sehr schön geworden und wenn die Verarbeitung dann noch so gut ist, trägt man so ein Teil auch gerne. Diesen Schnitt von Meike hatte ich mir auch vor einiger Zeit angesehen , aber noch nicht gekauft… akute Schnittdiät 😉
    Liebe Grüße,
    Susan

  15. madebyminouki schreibt:

    Wow, ein Wahnsinnsprojekt und so toll verarbeitet sowie eine schön harmonierende Farbkombination 😍 Sehr chic und zugleich sportlich – perfekt für die Stadt 😉
    Liebe Grüße
    Stephie

  16. Bellana schreibt:

    Dieser Mantel ist richtig schön geworden.
    Grüßle Bellana

  17. annettelisa schreibt:

    Der Mantel ist wunderschön geworden. Deine Version mit Kapuze finde ich viel besser als mit Kragen in Originalversion.
    Lg Annette

  18. Elke schreibt:

    Wow wie toll ist der denn! Fantastischer Mantel und der verspielte Liberty zum Walk macht sich sehr gut.
    Lieber Gruß
    Elke

  19. Chaozmieze schreibt:

    Wow, der Mantel steht dir ausgezeichnet und die Liberty-Details sind traumhaft!
    Liebe Grüße
    Lisa

  20. Marion M. schreibt:

    Tll geworden. Und das der gegenstoff ein bisschen rausblitzt finde ich gar nicht schlimm. Im Gegenteil. Ich mag so etwas. Und eine gute Idee mit der abknöpfbaren Kapuze! Rundherum gelungen!!!

    Gruß Marion

  21. Brigitte schreibt:

    wow, das ist ja ein toller Mantel, der dir super steht! LG, Brigitte

  22. mathildakr schreibt:

    Ein sehr schöner Mantel. Mir gefallen die Details mit den Liberty Stoffen und die Idee mit der abknöpfbaren Kapuze. Lg Mathilda

  23. Zuzsa schreibt:

    Sehr schöner Mantel! Der Paisey Stoff gibt der schlichten Linienführung genau das gewisse Etwas! LG, Zuzsa

  24. Ina schreibt:

    Wunderschöner Mantel und die Kapuze mit dem kleinen Futterstreifen gefällt mir sehr. Tolle Verarbeitung. Liebe Grüße von Ina

  25. JUDY schreibt:

    Gefällt mir sehr! Und wirklich ein Schlankmacher. Habe zwei Mäntel in ähnlicher Form (Johanna von Schnittchen) und die liebe ich. Vor allem auch die Länge.
    LG Judy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s